entdecke-deine-stadt

Stadtführungen in Köln für neugiere Kinder und Erwachsene

Familienführung: die Farben von Köln
Hochsehen und die Farben von Köln entdecken!
Kölle und seine Farben
Bunt durch das Richterfenster
Die Farben von Köln
Und am Ende gibt es "dat Hätz von Kölle" in den Stadtfarben rot-weiß
Previous
Next

Familienführung: Die Farben von Köln

Diese Familienführung zeigt eine Teil der Fülle von den Farben von Köln, denn Köln ist nicht nur „rut-wiess“. Sondern bunt!

Köln ist bunt – kunterbunt.

 

Es gibt so viele Farben in Köln; einen kleinen Teil davon zeige ich Ihnen.
Gebäude, Kunst und Kleinigkeiten. Zusammen ergeben sie ein Kaleidoskop der Kölner Farbenwelt.

 

Da heißt es hoch sehen, Hals recken, runter schauen. Kaum zu glauben, doch es gibt an so vielen Ecken, was zu entdecken!

 

Wir beginnen die Stadtführung mit der Geschichte der Stadtfarben rot und weiß. Dann geht es vom Zeughaus entlang der Komödienstaße und ich zeige Ihnen, dass selbst die Römer schon farbig gebaut haben. Weiter in Richtung Dom, wo Sie die Geschichten um das Richterfenster hören können. Dann spazieren wir in die Altstadt und enden schließlich am Alter Markt. Natürlich machen wir noch einen Abstecher zu den Liebesschlössern.

 

Die Familienführung „Die Farben von Köln“ ist kurzweilig und somit geeignet für Familien mit Kindern. Auch die Jüngeren. Machen Sie ein kleines Erlebnis daraus. Und belohnen sich am Ende mit einem leckeren Kölsch oder einem kühlen Eis. Zum Abschluss gibt es bei entdecke-deine-stadt.de auch immer das „Hätz von Kölle“. Natürlich in den Stadtfarben rot und weiß, die wir überall in der Stadt finden.

Organisatorisches:

Treffpunkt: Eingang Zeughaus, Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstraße
Ende: Alter Markt
Dauer: ca.1,5 Stunden

 

Preis:
     bis 10 Personen 120,00 €
11 bis 15 Personen 140,00 €
16 bis 20 Personen 160,00 €
21 bis 25 Personen 180,00 €

 

Bei Fragen rund um die Familienführung Köln „Die Farben von Köln“ berate ich Sie gerne per Mail oder telefonisch unter 02234 – 962096 (Anrufbeantworter).

Sie sind neugierig geworden?