entdecke-deine-stadt

Stadtführungen in Köln für neugiere Kinder und Erwachsene

Zeitreise Rheinauhafen
Kranhäuser
Rheinauhafen
Das legendäre Siebengebirge
Rheinauhafen im Wandel der Zeit
Rheinbastion
Zeitreise Rheinauhafen
Der starke Herkules
Frauen im Rheinauhafen
Berühmte Frauen in Köln
Previous
Next

Rheinauhafen Zeitreise

So wie sich die Stadt Köln gewandelt hat, so veränderte sich auch das Rheinufer mit dem späteren Rheinauhafen.


Erleben Sie eine Zeitreise durch das neue Viertel, den 86. Stadtteil. Unsere Stadtführung dauert ungefähr zwei Stunden und ist ungefähr zwei Kilometer lang. So verbindet der Spaziergang am Rhein das historische Mittelalter mit der Gegenwart. Denn dieser einzigartige Architektur-Mix ist etwas Besonderes. Dort, wo man früher Ware gelagert hat, sehen wir heute interessante Bürogebäude und Wohnungen.


Schon immer war der Rhein der Puls für Köln. Einst war das Gebiet eine Insel namens „Werthchen“. Sozusagen die Wäschekammer der Stadt Köln. Dort legten die Frauen ihre Wäsche zum Trocknen und Bleichen aus. Später bauten die Preußen das Gebiet in einen Militärhafen um. Darauf folgte der Umbau zum Handelshafen. In dieser Epoche entstanden auch die interessanten Lagerhäuser und Kontore. Als dann der Rheinauhafen in den 1970igern aufgegeben wurde, fristete er ein trauriges Dasein.

So geriet der Hafen fast ins Vergessen. Der neue Rheinauhafen…

Heute zieren Wege und Plätze das neu erwachte Hafengebiet. Ab 2012 entstand auf kleinster Fläche von ca. 400 x 2.000 m ein vollkommen neues Viertel. Zu der Zeit war es das größte Bauprojekt der Stadt. In der unmittelbarer Nachbarschaft zum Olympia- und Schokoladenmuseum entstanden die bekannten futuristischen Kranhäuser. Unvergleichlich sind auch die Verwandlungen der historischen Lagerhäusern wie zum Beispiel das „Siebengebirge“ in Wohnhäuser. Eigentlich wollten die Stadtplaner viele dieser Lager abreißen, weil ihr Umbau zu Wohnungen so schwierig war. Glücklicherweise wagten sich einige Architekten an kühne Pläne.


Neben den alten Türmen, Bayenturm und Malakoffturm, bilden sie zusammen mit dem Yachthafen ein einmaliges Konzept. Hier ist Alt und Neu vereint. Früher haben Schwerlastkräne Lasten entlang des Rheinufers gehoben, heute befinden sich dort Restaurants und Cafes. Eine schöne Flaniermeile, wo immer ein angenehmes Lüftchen weht. Tolle Aussicht!

Allerdings gibt es noch eine weitere Besonderheit. Frauen im Rheinauhafen

Dank der Initiative u.a. vom Frauengeschichtsverein wurden sechs Promenaden und Wege nach besonderen Kölner Frauen benannt. So haben sich Frauen für Frauen stark gemacht. Und die Domstadt zollt ihnen damit Ehre.

Organisatorisches:

Treffpunkt: Eingang Schokoladenmuseum
Ende: Harry-Blum-Platz
Dauer: 2 Stunden


Preis:
     bis 10 Personen 140,00 €
11 bis 15 Personen 160,00 €
16 bis 20 Personen 180,00 €
21 bis 25 Personen 200,00 €


Bei Fragen rund um die Stadtführung „Zeitreise Rheinauhafen“ berate ich Sie gerne per Mail oder telefonisch unter 02234 – 962096 (Anrufbeantworter).

Sie sind neugierig geworden?